Einweichen, Fermentieren, Keimen & Trocknen – Methoden der Traditionellen Ernährung kurz erklärt

Wer sich nicht nur aus Gründen der Nachhaltigkeit traditionell ernährt, sondern vor allem der Gesundheit zuliebe, der hat ein wenig mehr Aufwand beim täglichen Kochen. Dies liegt an vier Methoden der Traditionellen Ernährung. Warum sich Einweichen, Fermentieren, Keimen und Trocknen für die Gesundheit lohnen, darum geht es in diesem kurzen Beitrag!

Mehl aus traditioneller Sicht & Tipps für regionales Getreide

Getreide ist ein traditionsreiches Nahrungsmittel, welches sowohl nährstoffreich und gesund, aber auch schädlich sein kann. Doch wovon ist das abhängig, und was ist nun am gesündesten – Weißmehl oder Vollkorn? Werfen wir einen Blick auf die Vergangenheit und ziehen Vergleiche mit den Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft.

Keimte das Getreide früher auf dem Feld?

Oft liest man im Zusammenhang mit Traditioneller Ernährung, dass das Getreide früher gesünder war, da es durch den langsameren Ernteprozess bereits auf dem Feld keimte. Viele Anfragen haben mich erreicht, ob das den wirklich so war und ob es sinnvoll ist, nur noch vorgekeimtes Getreide zu nutzen. In diesem Beitrag erfahrt ihr das Ergebnis meiner Nachforschung!